404 Jahre Karneval in Blankenheim

Der Juh-Jah
 

Home
Vorstellung
Chronik
Karnevalsverein
Karnevalsbrauchtum
Geisterzug
Pressearchiv
Termine
Kirmes
Mundart
Karnevalsmuseum
Prinzen der Neuzeit
Orden
Spassiges

 

Chronik des Blankenheimer Karnevals

Der "Juh-Jah"

Dies ist wohl das urtümlichste und älteste Karnevalslied, dessen Herkunft im Dunkeln liegt und von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Der Text wird als Kehrreim gesungen und in erhöhter Tonlage wiederholt.

Die eigentümliche und rhythmische Melodie des "Juh-Jah" reißt jedem Zuhörer mit und die Blankenheimer gebärden sich beim Erklingen des "Juh-Jah" für jeden Fremden auf unerklärliche Art wie elektrisiert zu Paaren zum Tanze eingehakt und im Kreise springend.

Als Vorspann / Vorspiel des Juh-Jah wird, damit er auch "Konzertant" wurde, eine Melodie gespielt, die von dem damaligen Leiter des Musikvereins und Lehrer zu Blankenheim, Herrn Karl Sonn stammt.

Orginalnoten des Juh-Jah  

Juh jah, Kribbel en der Botz
Wer dat net hätt, dä es nix notz!
Juh jah, Kribbel en der Botz
De Fassenach es do!

Ne richtige Fastelovensjeck
Dä freut sich över jeden Dreck!Juh Jah Kribbel en dr Botz
De Fassenaach es do!

Juh-Jah Getränk

Auch ein traditionelles Getränk, welches zu Karneval konsumiert wird nennt sich Juh-Jah.

Es besteht aus :

99 Kaffeebohnen

0,7l  Korn

Mazedonischem Rotwein

Vanillezucker

375 g Zucker

Aufgesetzt wird es meistens in einer 2 oder 3l Flasche.

 

bullet

nächste Seite

Zusammenstellung: Wolfgang Doppelfeld, Thomas Bons

1992/2001

Infos und Anfragen:

karneval@blankenheim-info.de

 

Home ] Vorstellung ] Chronik ] Karnevalsverein ] Karnevalsbrauchtum ] Geisterzug ] Pressearchiv ] Termine ] Kirmes ] Mundart ] Karnevalsmuseum ] Prinzen der Neuzeit ] Orden ] Spassiges ]