398 Jahre Karneval in Blankenheim

Pressebericht Seite 15
 

Home
Vorstellung
Chronik
Karnevalsverein
Karnevalsbrauchtum
Geisterzug
Pressearchiv
Fotos 2001
Termine
Kirmes
Mundart
Karnevalsmuseum
Prinzen der Neuzeit
Orden
Spassiges Bilder2007

 

Pressebericht Seite 15

Archiv  Kölner Stadtanzeiger v. 12.11.2001:

Die Brautleute antworteten mit einem kräftigen „Ja“

VON GÜNTER ZUMBÉ, 

Im Rathaus gab sich das noch amtierende Prinzenpaar des Blankenheimer Karnevalsvereins das Ja-Wort.

Blankenheim - Da soll noch jemand sagen, das Leben einer Standesbeamtin sei arm an Höhepunkten. Immer die gleiche Zeremonie, immer derselbe Trauspruch - weit gefehlt. Blankenheims Standesbeamtin Maria Nelles konnte am Sonntagvormittag gleich von drei Neuerungen berichten: Zum einen habe sie noch nie am Sonntag ein Paar getraut, zum anderen noch nie mit Hintergrund-Musik. Darüber hinaus hätten ihr auch noch nie ein Prinz und eine Prinzessin gegenübergesessen, erzählte Maria Nelles. Genau das alles widerfuhr ihr gestern im kleinen Sitzungssaal des Blankenheimer Rathauses. Dort gaben sich Frank Bertram und Anja Johnen, Blankenheims noch amtierendes Prinzenpaar, das Ja-Wort.

Dass die Tollitäten gerade den Elften im Elften als Tag ihrer standesamtlichen Trauung gewählt hatten, verwundert da eigentlich kaum noch.

Und wann sonst als um Punkt 11.11 Uhr hätte die eigentliche Zeremonie beginnen können. Vor sich zwei kleine rote Samtkissen, auf denen die Eheringe lagen, und hinter sich die gerührten Familienangehörigen und Freunde, steuerte das Prinzenpaar, dessen Amtszeit sich dem Ende zuneigt, zielstrebig dem Hafen der Ehe entgegen.

Es werde sich etwas Grundlegendes im Leben der Brautleute ändern, so die Standesbeamtin: „Aus dem Prinzenpaar Frank Bertram und Anja Johnen wird nun das Ehepaar Anja und Frank Bertram.“

Daraufhin bekundeten beide gleichsam zum zweiten Mal ihren Heiratswillen. Während des Blankenheimer Kirchenchor-Balles Anfang Februar 2001 hatte der Bankkaufmann vor den versammelten Gästen der Industriekauffrau einen Heiratsantrag gemacht. Ein Jahr zuvor, ebenfalls auf dem traditionellen Ball des Kirchenchores, hatten sie sich näher kennen gelernt. Während seines Heiratsantrages versagte dem gebürtigen Blankenheimerdorfer seinerzeit im Überschwang der Gefühle gar die Stimme. Das war diesmal anders: Nach ihrer Zustimmung zur standesamtlichen Trauung gefragt, antworteten beide mit einem kräftigen und gut vernehmlichen Ja.

Beim Verlassen des Rathauses musste das frisch vermählte Paar zunächst einmal im Foyer Station machen.

Dort gaben Sandra Lorse und Monika Müller, begleitet von Simon Wawer am Keyboard, ein Ständchen: Sie sangen den bedeutungsschwangeren Titel „One moment in time“. Unterdessen warteten vor der Gemeindeverwaltung schätzungsweise rund 200 Karnevalisten aus Blankenheim und Blankenheimerdorf sowie viele schaulustige „Zivilisten“, um ihren Tollitäten zu gratulieren.

Zurück Weiter

 

Home ] Nach oben ] Pressebericht  2001 ] Pressebericht Seite 2 ] Pressebericht Seite 3 ] Pressebericht Seite 4 ] Pressebericht  Seite 5 ] Pressebericht Seite 6 ] Pressebericht  Seite 7 ] Pressebericht Seite 8 ] Pressebericht  Seite 9 ] Pressebericht 2001 10 ] Pressebericht Seite 11 ] Pressebericht  Seite 12 ] nobr> Pressebericht  Seite 12 ] Pressebericht Seite 13 ] Presseberichte 2001 Seite 14 ] [ Pressebericht Seite 15 ] Pressebericht Seite 16 ]