www.Blankenheim-info.de

Infos rund um Blankenheim

Home
Nach oben
A bis Z
Veranstaltungen
Bürgerservice
Bilderbuch
Informationen
Ortschaften
Geschichte
Freizeit
Links
Firmen
Museen
Unterkünfte
Vereine
Francais
English
Wegbeschreibung
Postkartenversand
Kontakt
Impressum

Römervilla
Tiergartentunnel
Karneval
 



powered by crawl-it

Ein rollendes Eifeler Bauernmuseum

Blankenheim-Dollendorf - Das historische Erntedankfest in Dollendorf gehört zu den Großereignissen in der Eifel. Einheimische und Touristen haben gleichermaßen ihre Freude an dem bunten Treiben. Sie flankierten am Sonntagnachmittag auch wieder zu Tausenden den imposanten Festzug.

Erntedankfest Dollendorf 2005

Bei herrlichem Altweibersommerwetter gab es wiederholt Beifall auf offener Szene für die liebevoll arrangierten Motivwagen und die prächtig kostümierten Gruppen. Angeführt wurde der Erntedankzug von den örtlichen Vereinen. Musikkapellen aus Hüngersdorf, Wahlen, Uedelhoven und Reetz sowie Trachtengruppen zogen durch den Ort und zeigten, welche Kleidung bei verschiedenen Gelegenheiten - bei der Ernte, im Haus oder auch in der „Verwahrschule“ - von den Vorfahren getragen wurde.

Der Festzug machte deutlich, wie sich Anbau- und Erntemethoden in der Landwirtschaft im Laufe der Jahrzehnte verändert haben. Ein Mäher, der im Zug mitrollte, war damals schon eine gewaltige Errungenschaft.

Erntedankfest Dollendorf 2005

Zur Musik der Hüngersdorfer drehten Kinder bunte Bänder von der Erntekrone auf und zu. Bernd Egenter und Roland Caspers trugen abwechselnd diese Krone.

Das letzte Heu

Zufällig hatte Hiltrud Sell aus Euskirchen in der Zeitung von dem Festzug gelesen und war erstmals an der Oberahr: „Ich hatte gedacht, der Zug wäre modern; doch er zeigt ein landwirtschaftliches Museum, einfach schön!“ Hinter einem Getreidebinder zogen die zwei Rappen von Alois Gassen aus Schönau den mit kleinen Garben beladenen Wagen. Das Getreide wurde im Winter in den Scheunen gedroschen. Die Bäuerinnen trugen den schwer arbeitenden Bauern das Essen aufs Feld. Das letzte Heu vom Stahlhof fuhr auf einem Leiterwagen heimwärts, der, wie der Brauch es vorsah, mit grünem Reisig geschmückt war: Heuwender, Rechen, Wannmühle und Wann hatten wieder für ein Jahr ihren Dienst getan.

Erntedankfest Dollendorf 2005

„Joodes üs dm Jaade“ - Gemüse, Obst, Eingemachtes und aufgesetzten Schnaps - fuhren fleißige Gärtner und Gärtnerinnen spazieren. Jungen und Mädchen, in stilechte Kleidung gewandet, wurden von der Erzieherin Birgit Bresgen sicher an einem Seil durch den Ort geleitet. Kleintiere wie Ziegen, Hühner, Kaninchen und Katzen zogen als „Passagiere“ im Erntezug mit, wobei Mechthild Romero ihre Geiß „Knöppelchen“ und Elke Skudlarek ihre „Amanda“ fest am Strick hielten.

„Kappes vom Feld jitt soure Kappes, dä hält“ behaupteten traditionsbewusste Frauen; sie schabten die kräftigen Kohlköpfe und stampften das Kraut in Steintöpfe ein.

Besenbinder zeigten ihre Künste, und Peter Bünder, Alois Sesterheim und Charlie Junker brannten in der „schwarzen“ Dorfbrennerei Erntedankschnaps wie eh und je. Der starke Extrakt aus Äpfeln und Birnen fand reißenden Absatz. Auf Handwagen stellten die Bauersleut' jeweils die vier Jahreszeiten dar. Der Frühling präsentierte die ersten Primeln und Krokusse, der Sommer Heu und viele Blumen, der Herbst Kohl, Kartoffeln, Tomaten und Möhren und der Winter zeigte sich mit Adventskranz, Brennholz, Tannenzapfen und Birkenreisig.

Ein Kaltblüter zog eine Handdruckspritze der Feuerwehr aus dem Jahr 1900, die noch voll leistungsfähig war. „Mir kauche Ziroop“ verkündeten Frauen, und Marita Klinkhammer heizte ihnen dafür den Ofen an. Waltraud Keul hatte Zuckerrüben besorgt, um den schmackhaften guten Brotaufstrich herzustellen. Ein kunstvoll aus Blumen und Moos gesteckter Schmetterling zierte den Wagen von Hermann-Josef Pauls. Mit einem alten Roder, einem Kultivator, mit Hack- und Häufelgeräten wurde die Kartoffelernte dokumentiert.

Den Abschluss des farbenprächtigen Zuges bildete ein stattlicher Langholzwagen, der von zwei Brabanter und zwei französischen Ardennenpferden gezogen wurde. Dabei hielt Fuhrmann Winfried Pützer aus Hellenthal die Zügel fest in der Hand.

Bilder: Schmitz

weitere Presseberichte

Bier und Obstler zum Erntedankfest in Dollendorf ] [ Erntedankfest 2005 Dollendorf ] Erntedankfest 2005 Dollendorf 2 ]

 

Home ] Adventsbasar im Vellerhof ] Erntedankfest in Blankenheim - Dollendorf ] Oldienight ] Geisterzug Blankenheim ] Seenachtsfest Blankenheim - Mit Feuerwerk und guter Musik ] Wacholderfest ]