www.Blankenheim-info.de - Infos rund um Blankenheim

DRK

DRK Blankenheim

Nur noch neun aktive Sanitäter 

Heinz Tobias (rechts) und Hubert Schröder (4.v.l) wurden für 25-jährige aktive Tätigkeit im DRK geehrt
Foto: Sprothen
(aus Kölner Stadtanzeiger v. 29.06.2000)

js Blankenheim - Mit seinen rund 500 Mitgliedern ist der Blankenheimer Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ganz gewiss keiner der kleineren Verbände im Kreis Euskirchen. Dennoch war bei der Jahreshauptversammlung in der DRK-Unterkunft am Nonnenbacher Weg die Freude unter den rund 20 Teilnehmern eher zurückhaltend. 
Denn die Mitgliederzahlen sinken in Blankenheim ebenso wie in anderen Verbänden. Hatte man früher eine stolze Sanitätsstaffel von rund 30 ehrenamtlichen Helfern, so sind derzeit gerade mal neun Aktivisten im Einsatz. Nach weiteren Helfern wird händeringend gesucht. Denn diese neun Aufrechten um Bereitschaftsführer Dirk Koppenstedt leisteten im vergangenen Jahr bei 30 Sanitätsbetreuungen immerhin 619 Arbeitsstunden ab. "Wir könnten noch viel mehr tun, wenn wir mehr Personal hätten", meinte Koppenstedt. 
Auch seine Ehefrau Susanne hatte als Schatzmeisterin nicht allzu viel Erfreuliches zu berichten: "Finanziell können wir nur sehr vorsichtig optimistisch in die Zukunft blicken." Der betagte Krankentransportwagen des DRK Blankenheim sei nämlicher häufiger in der Werkstatt als bei Einsätzen anzutreffen. Und: "Die Reparaturen kosten ein erhebliches Geld." 
Vielleicht ist da sogar schon ein Glücksfall, dass der Ortsverein sich demnächst ein neues Quartier suchen muss. Denn das Land hat als Eigentümerin die bisherige Unterkunft aus Kostengründen verkauft. Mit Eigenleistungen will das DRK Räume im Rot-Kreuz-Kindergarten für seine Zwecke herrichten. Dann wäre man wenigstens die nicht unerhebliche Miete los. Auch wenn ein Wermutstropfen in Kauf genommen werden muss: "Dort wird es beengter zugehen als hier", meinte der Ortsvereins-Vorsitzende Peter Müller. 
Die Blankenheimer dürfen sich aber immerhin rühmen, mit den 18 732 Blutspenden, die seit 1954 dort abgezapft wurden, bezogen auf die Einwohnerzahl landesweit zu den führenden Ortsvereinen zu zählen. Auch wenn sich mit 635 Spendern im vergangenen Jahr etwas weniger Leute ihr Blut abzapfen ließen als noch 1998. Überhaupt nichts zu meckern gab es dann beim Tagesordnungspunkt Ehrungen: Müller durfte seinem Stellvertreter Heinz Tobias die Nadel für 25-jährigen aktiven Einsatz an die Brust heften. Ebenso lange ist Hubert Schröder beim DRK dabei. Und Schröder hatte dann auch noch eine frohe Kunde für Bereitschaftsführer Koppenstedt parat: Nach einer Pause wolle er sich nunmehr wieder an Einsätzen im Sanitätsdienst beteiligen. 

Kölner Stadtanzeiger vom 29.06.2000

Zurück Weiter

Mail: drk@blangem.de

Nach oben ] JHV 2008 ] 60 Jahre DRK Ortsverein Blankenheim / Eifel ] [ Pressemeldung ] Pressebericht 2 ] Pressebericht 3 ] Pressebericht 4 ] Pressebericht5 ] Pressebericht 6 ] Pressebericht 7 ]